Das künftige Innenleben des Hauses

Um das Haus für seine künftigen Bewohner zukunftsfest zu machen,
planen wir im Innenleben Folgendes:

  • Verschieden große Wohneinheiten mit 1 oder 2-Zimmern für Einzelpersonen oder Paare auf drei Etagen. Alle Wohneinheiten werden unterschiedliche Grundrisse haben; teilweise mit Balkon oder Terrasse.
  • Die meisten Wohneinheiten verfügen über ein eigenes Badezimmer mit bodengleicher Dusche. Die Badezimmer werden überwiegend barrierefrei ausgeführt mit  einem rollstuhlgerechten Wendekreis von 1,20 m (erhöhter Toilettensitz, unterfahrbares Waschbecken und Haltegriffe sind optional möglich).
  • Für das Erdgeschoß planen wir einen großen Aufenthaltsraum (95 qm) mit einer Gemeinschaftsküche und angrenzender Toilette.
  • Eine kleinere Küche ist im Dachgeschoß vorgesehen mit der Möglichkeit auch draußen auf der großen sonnigen Dachterrasse zu sitzen oder es sich auf Liegen bequem zu machen. Ein separates „öffentliches“ WC mit Waschbecken wird den Komfort im Dachgeschoß erhöhen.
  • Die Einrichtung der Küche und der Gemeinschaftsräume möchten wir in Absprache mit den Mietern vornehmen.
  • Die Einrichtung der Wohneinheiten bleibt den Vorlieben jedes Mieters selbst überlassen.
  • In jeder Wohneinheit wird es optional  die Möglichkeit geben, sich eine „Pantry“ einzurichten, um unabhängig von den Gemeinschaftsküchen zum Beispiel seinen Morgenkaffee oder eigene Gerichte zubereiten zu können.
  • Drei sonnige, ruhige und großzügige Terrassen im EG, OG und DG (teilweise privat, teilweise gemeinschaftlich) bieten die Möglichkeit, schöne Tage  draußen zu genießen.
  • Weitgehende Barrierefreiheit auf allen Ebenen, das heißt vom Unterschoss bis ins Dach, breite Türen und mehrheitlich rollstuhlgerechte Bäder sollen jedem Mieter die Möglichkeit geben, sich im ganzen Haus zu bewegen.
  • Ein behindertengerechter Aufzug, der auch von Rollstuhlfahrern mit Begleitperson genutzt werden kann, soll vom Untergeschoß bis ins Dachgeschoß führen (technische Realisierbarkeit wird gerade geprüft).
  • Eine zentrale Lüftungsanlage wird überall für Frischluft sorgen.
  • In der großen Garage für drei Fahrzeug wird eine Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge vorgesehen.
  • Eine Videosprechanlage soll in sämtlichen Wohneinheiten für Sicherheit vor unerwünschten Besuchern sorgen.
  • Im riesigen Untergeschoß, das durch die Lüftungsanlage des Hauses ebenfalls immer mit Frischluft versorgt ist, können wir auf fast 250 qm Räume für unterschiedlichste Nutzungen anbieten, wie z.B
- zentraler Vorrats- oder Kühlraum
- Einbaumöglichkeit eines Fitnessraums/Sauna (optional)
- Waschmaschinen und Trockner (gemeinschaftlich oder/und privat)
- Einstellmöglichkeiten für Fahrräder
- Einbau einen Hobbykellers (optional)
- Einstellmöglichkeit von privaten Möbeln und Hausrat in    
  abgeschlossenen Abteilen unterschiedlicher Größe
  • Möglichkeit zur Einrichtung eines Besucherappartements (optional)
  • WLAN in allen Räumen und auf allen Terrassen (optional)
  • Möglichkeit der Unterbringung einer stationären oder ambulanten Fachkraft zur Versorgung der Hausbewohner, ggf. Anbindung an einen ambulanten Pflegedienst (optional)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.